Kleinfeldvariante – „Nebel“ Faustball

nebelfaustballDie Bezeichnung „Nebelfaustball“ habe ich in einigen Anleitungen gefunden. Dahinter steht nicht anderes, als das wir hier Faustball mit einer Sichtbehinderung spielen, wodurch das Reaktionsvermögen geschult wird. Außerdem ist es einmal etwas anderes, da hier auch überraschende Spielweisen wie zum Beispiel der „Mattenroller“ möglich ist.

Wie Ihr dem Video entnehmen könnt ist hier die Fairness ganz wichtig zu nehmen, da manchmal der Gegner schlichtweg nicht sehen kann, ob hier ein Fehler gemacht wurde.
Auf einem Kleinfeld (lt. Beschreibung ca. 6 x 12 m) wir spielen häufig aufgrund der Hallengröße auf einem Badmintonfeld. In der Mitte steht als
Sichtbehinderung  eine Weichbodenmatte. Die Befestigung lösen wir mit aufeinander stehenden Bänken, man kann aber auch einen Barren nehmen oder einfach Tücher über eine straffe Leine hängen.

Es stehen sich 2 Mannschaften zu je 2 Spielern gegenüber. Bei größerem Feld auch gerne 3:3. Maximal 3 Ballkontakte und es darf auch
geschlagen werden. Ich erlaube grundsätzlich die Berührung der Matte mit Ball und bei leichter Berührung auch der Spieler.

Gerade durch den „Mattenroller“ wird das Spiel noch interessanter.

Variationen:
3 Kontakte/ Schuß vorgeben
Auch direktes Spiel möglich
Mattenberührung erlaubt/verboten
Tips:
Spielwitz und taktische Raffinessen entwickeln lassen